„Facebook boykottiert Angersdorfer Schwulenparty“

So lautete die Schlagzeile der Bild Halle im regionalen Teil der Zeitung vom 25.05.2016. Doch was ist passiert?

Für den 30.07.2016 bis zum 31.07.2016 plant Mathias Nobel, Betreiber des Freibades Angersdorfer Teiche in Halle (Saale), die Durchführung einer Strandparty für Homosexuelle. Nobel möchte damit natürlich nicht nur regionales Publikum ansprechen. Sein Plan ist vielmehr, die Strandparty im Freibad langfristig zu einer der angesagtesten Partys für Homosexuelle in Mitteldeutschland zu etablieren. „Das Gelände bietet Platz für tausende von Besuchern und ist ideal geeignet für eine der gaylsten Strandpartys in Deutschland.“ sagt Nobel.

Um auch überregionales Publikum anzusprechen setzte Nobel dabei auf Facebook und versuchte Werbung für seine Veranstaltung auf der Plattform zu schalten. Leider erfolglos. „Wenn ich entsprechende Werbeanzeigen für meine Veranstaltung veröffentlichen will, werden die von Facebook gesperrt.“ klagt Nobel.

Für ihn ist die Ablehnung der Werbeanzeige durch Facebook nicht verständlich. Seine Anfragen nach den Gründen blieben unbeantwortet. „Keine Ahnung, was das soll und ob Facebook was gegen Toleranz und gleichgeschlechtliche Lebensformen hat. Ich finde das enttäuschend,…“

bild_halle2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 16 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.